Gemeinde Koeln-Mitte


Gottesdienste

Sonntag 10.00 Uhr
Mittwoch 19.30 Uhr

Ausstattung

Adresse Routenplanung

Lenaustraße 18, 50825 Köln

Kontakt

Thomas Moog
Telefon: +49 231 99785330
E-Mail: info@nak-koeln-mitte.de

Chronik der Gemeinde Köln-Ehrenfeld

In Köln-Ehrenfeld konnte im Jahre 1924 ein Viaduktbogen der Eisenbahn am Ehrenfelder Bahnhof gemietet  und entsprechend hergerichtet werden. Allerdings trug diese Versammlungsstätte den Stempel der Armut. Selbst im Sommer war es dort feucht, es roch modrig, und wenn  in der kalten Jahreszeit der Kanonenofen anhgeheizt wurde, standen den Gottesdienstbesuchern oft die Tränen in den Augen, nicht vor Rührung sondern wegen des beißenden Qualms.

5 Jahre blieb die Gemeinde in diesem Viadkutbogen, dann konnte ein großer Raum in der Thebäerstraße und schließlich ein Raum im "Helioshaus" an der Venloer Straße gemietet werden.

Chronik der Gemeinde Köln-Nippes

In Köln-Nippes fanden die Gottesdienste ab Oktober 1924 in einem zum Tanzsaal umgebauten Pferdestall in der Wilhelmstraße  statt. Bischof Achenbach gab der Gemeinde den Namen "Maria". Dieser Name ist bis heute hohe Verpflichtung für alle Mitglieder geblieben, reine Herzen und empfängliche Seelen für das Wort Gottes und die Gnade zu haben.

 Nachdem die Versammlungsstätte in der Wilhelmstraße für die wachsende Zahl der Gläubigen zu klein wurde, feierte die Gemeinde ihre Gottesdienste ab dem 1. September 1932 in einem größeren Raum in der Kempener Straße.